Photodynamische Therapie (PDT)

Bei der Photodynamischen Therapie (PDT) handelt es sich um eine Behandlung von aktinischen Keratosen (Vorläuferläsionen von Hautkrebs) mit einer speziellen Lampe (Aktilite). Nach der Vorbereitung der Läsionen (Kürretage) und einer dreistündigen Einwirkung einer photosensibilisierenden Substanz unter Lichtabschluss werden die betroffenen Hautstellen mit monochromatischen rotem Licht für acht Minuten belichtet.

Mit der PDT erzielen wir gleichermaßen gute therapeutische und kosmetische Ergebnisse. Die Behandlung ist nebenwirkungsarm, effizient und gewebeschonend. Sie ist vor allem dann angezeigt, wenn viele und große Herde im Gesicht und am Oberkopf vorliegen.